Langenburg Forum 2011

Am 14. November 2011 fand das erste Langenburg Forum zum Thema “Nachhaltige Landwirtschaft im internationalen Vergleich” auf Schloss Langenburg statt. Schloss Langenburg wurde wegen seiner geographischen Lage (“das Hohenloher – Land im Herzen der deutschen Bio – Bewegung”) als Veranstaltungsort für dieses Forum gewählt.

Der Grundgedanke dieser ersten Gespräche 2011 war es, eine Gruppe von Entscheidungsträgern aus der Bio-Branche zusammenzubringen, um die bisherige Entwicklung der Bio-Landschaft zu beleuchten, die Herausforderungen zu analysieren, und ein erweitertes, internationales Netzwerk aufzubauen, um der Branche gemeinsam mit dem Einzelhandel zu weiterem Wachstum zu verhelfen.

Überwiegend deutsche und britische Teilnehmer tauschten sich über bereits erzielte Erfolge im Bio-Landbau und bei der Vermarktung von dessen Produkten aus. Dabei wurden auch die Schwächen sowie mögliche Potentiale definiert, und gleichzeitig weitere Ideen zur Erreichung der langfristigen Ziele entwickelt.

14.30 Uhr Eintreffen in Schloss Langenburg

15.00 Uhr Diskussionsrunde:

Themen:

  1. Die Rolle und Verantwortung der nachhaltigen Landwirtschaft in Zeiten der globalen Nahrungsmittelkrise.
  2. Vorstellung von gleichgesinnten internationalen Initiativen und Gruppen für nachhaltige Landwirtschaft, Lebensmittel und Handel.

17.00 Uhr Diskussionsrunde:

Themen:

  1. Mögliche Bereitschaft zur Mitarbeit in dem internationalen Netzwerk der ISU und CPSL Unterstützung .
  2. Erstellung eines Leitfadens zur Förderung der Öko- Landwirtschaft und des Bio – Sektors

19.00 Uhr Empfang des Fürsten zu Hohenlohe – Langenburg

„Hohenloher Abendessen“ mit Tischvortrag von Herrn Prof. Dr. Claus Hipp

Die Konferenz wird feundlich unterstützt von: